Attorney Detail Banner
Back to Attorneys
Bogedain, Clemens
Direct Tel: +49 40 89728 7018, Direct Fax: +49 40 89728 7100
Hamburg
Tel: +49 40 89728 7000 Fax: +49 40 89728 7100

Dr. Clemens Bogedain ist Rechtsanwalt im Hamburger Büro von Quinn Emanuel. Er ist auf die Führung nationaler und internationaler Prozesse im Bereich Commerical und IP spezialisiert. Er verfügt über weitere Erfahrungen im osteuropäischen Recht, welche er im Rahmen diverser, von der EU, der Weltbank sowie dem britischen DFID finanzierter Projekte zur Rechtsangleichung und Rechtsstaatlichkeitsförderung in Ost- und Südosteuropa sammelte. Dr. Bogedain studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie europäische Geschichte an den Universitäten Bayreuth und Cottbus mit Auslandsaufenthalten u. a. in Kiew, Ukraine. Danach war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth beschäftigt, wo er mit einer urheberrechtlichen Arbeit promoviert wurde. Als Dozent bei der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken unterrichtete Dr. Bogedain Wirtschafts- und Arbeitsrecht. Sein Referendariat absolvierte er am Hanseatischen Oberlandesgericht mit Stationen u. a. bei den Kammern für Patent-, Wettbewerbs-, Kartell- und Presserecht des LG Hamburg sowie an der Deutschen Botschaft in Kampala, Uganda. Parallel dazu war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg tätig, wo er im Bereich des Bilanzrechts tätig war. Dr. Bogedain publiziert regelmäßig in den Bereichen Immaterialgüter-, Wirtschafts- und Ostrecht sowie Rechts- und Militärgeschichte.

  • Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg
    (Zweites juristisches Staatsexamen)
  • Universität Bayreuth
    (Dr. jur.)
  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus
    (M.B.L., Wirtschaftsrecht für Technologieunternehmen)
  • Universität Bayreuth
    (Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth))
  • Universität Bayreuth
    (Erste juristische Prüfung)
  • Universität Bayreuth
    (B.A., Europäische Geschichte)
Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Russisch
  • Chamber of Industry and Commerce for Upper Franconia, Bayreuth:
    • Lecturer, 2014-2017

Monographien:

  • Lothar v. Arnauld de la Perière. Erfolgreichster U-Bootkommandant der Seekriegsgeschichte – Ein vergessener „Kriegsheld“?, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2016 [Lothar von Arnauld de la Perière – World’s most successful UBoat-Commander: A forgotten Hero of War?]; Reviews: Heinrich Walle, Marineforum 10/2016, 48 (= Walle, Das Historisch-Politische Buch [HPB] 1/2017, 23); Bodo Herzog, Militaria 6/2016, 235.
  • Die Entwicklung von Rücktritts- und Rückrufsrechten wegen Nichtausübung, veränderter Umstände und gewandelter Überzeugung im Urheber- und Verlagsrecht, Duncker & Humblot, Berlin 2019 [The Development of Revocation Rights in German Copyright Law].
  • Die historische Entwicklung von Sozialversicherung und Beamtenversorgung im Vergleich, NMP Verlag, Bayreuth 2020, zur Veröffentlichung angenommen [The Historical Development of German Social Security and Civil Servants Pension Systems; accepted for Publication].

Kommentar:

  • Mitwirkung an: Reiner, Kommentierung der §§ 264−278 HGB (Jahresabschluss der Kapitalgesellschaften), in: Karsten Schmidt (Hrsg.), Münchener Kommentar zum HGB, 4. Auflage, Bd. 4, Verlag C. H. Beck/Vahlen, München 2020 [Commentary on the German Commercial Code (HGB), Regulations on Annual Financial Statements for Stock Companies, §§ 264–278 HGB; main author: Reiner].

Zeitschriftenartikel und Kapitel (begutachtet):

  • Einführung in das Produktsicherheitsrecht der Republik Serbien, in: Wirtschaft und Recht in Osteuropa (WiRO) 2011, 134–139 [Introduction to the Product Safety Law of the Republic of Serbia; co-author: Tiede].
  • Einführung in das Urheberrecht der Republik Serbien, in: WiRO 2012, 13–17 [Introduction to the Copyright Law of the Republic of Serbia; co-author: Tiede].
  • Das Recht der Verwertungsgesellschaften der Republik Serbien und weitere Neuerungen im serbischen Urheberrecht, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Internationaler Teil (GRUR Int.) 2012, 128–134 [The Serbian Law on Collecting Societies and Latest Changes in Serbian Copyright Law; co-author: Tiede].
  • Immaterialgüterschutz im jüngsten Staat Europas − Einführung in die Urheberrechts- und Patentgesetze der Republik Kosovo, in: GRUR Int. 2013, 748–753 [The Protection of Intellectual Property in Europe's Youngest Country - New Copyright and Patent Laws of the Republic of Kosovo; co-author: Tiede].
  • Der Schutz von Urheberrechten in der Republik Montenegro, in: GRUR Int. 2014, 28–33 [Copyright Protection in the Republic of Montenegro; co-authors: Tiede, Eckoldt]
  • Kosovo und Serbien auf dem Weg in die Europäische Union?, in: Europarecht (EuR) 2014, 129–144 [Kosovo and Serbia on their Way into the European Union; co-authors: Tiede, Spiesberger].
  • Bundesrepublik Bosnien und Herzegowina: Gesetz über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte, in: GRUR Int. 2014, 549–554 [Federal Republic of Bosnia and Herzegovina: The law on copyright and related rights; co-authors: Tiede, Zingel].
  • Das Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine - Weichensteller auf dem Weg in die EU?, in: Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft (KritV) 2014, 149–157 [The Association Agreement between the EU and Ukraine – Banning the Way into the EU?; co-authors: Tiede, Spiesberger].
  • Das Kartellrecht der Republik Montenegro im Überblick, in: Neue Zeitschrift für Kartellrecht (NZKart) 2014, 316–321 [Introduction to the Antitrust Law of the Republic of Montenegro; co-authors: Tiede, Luyken].
  • Länderbericht: Das Arbeitsrecht der Republik Kosovo, in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 2014, 536–548 [Country Report: The Labour Law of the Republic of Kosovo; co-author: Tiede].
  • An der Schwelle zum Binnenmarkt: Der wirtschaftliche Teil des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine, in: WiRO 2014, 321–324 [On the Verge to the Common Market: The Economic Part of the Association Agreement between the EU and Ukraine; co-authors: Tiede, Spiesberger].
  • Rudolf Smend: Ein Beitrag zum Leben und Wirken eines großen deutschen Staatsrechtlers der 20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung seiner Staatskirchen-, Bundestreue- und Integrationslehre, in: Thomas Vormbaum (Hrsg.), Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte (JJZG) 2014, 194–241 [Rudolf Smend: Work and Life of a Reknown German Constitutional Law Teacher with a Special Emphasis on his Theories on the Relations between State and Churches, Federal Loyalty and his Integration Theory].
  • Mein Kampf“, der „Mythus des 20. Jahrhunderts“ und die „Goebbels-Tagebücher“: Werke früherer NS-Größen im Spannungsfeld von Strafrecht, Urheberrecht und künftiger Gemeinfreiheit, in: Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) 2015, 205–211 [Mein Kampf, The Myth of the Twentieth Century and the Goebbels Diaries: Works of former Nazi Politicians – Copyright, Criminal Law and the Public Domain].
  • Die teilweise Übertragung eingetragener Markenrechte im Rahmen von Unternehmenstransaktionen (Carve-outs), in: Markenrecht - Zeitschrift für deutsches, europäisches und internationales Kennzeichenrecht (MarkenR) 2016, 81–88 [Partial Transaction of Registered Trademarks in MA-Deals (Carve-outs)].
  • Die Aufenthaltserlaubnis für ausländische Ehegatten deutscher Staatsbürger nach § 28 AufenthG, in: Neue Justiz - Zeitschrift für Rechtsentwicklung und Rechtsprechung (NJ) 2016, 221−229 [Residency Permit for Spouses of German Citizens, § 28 of the German Residence Act; co-authors: Tiede, Migge].
  • Die Bemessung der beitragspflichtigen Einnahmen freiwilliger Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung nach § 240 SGB V, in: Die Sozialgerichtsbarkeit (SGb) 2016, 551−556 [The Calculation of Contributions of voluntary Members of the Statutory Health Insurance, § 240 Seventh Volume of the German Social Insurance Code; co-authors: Tiede, Zingel].
  • Patentschutz zwischen Kaiser und „Führer“: Die Entwicklung des deutschen Patentrechts zwischen 1877 und 1936, in: JJZG 2017, 3−42 [From Kaiser to Fuehrer: The Development of German Patent Law 1877–1936].
  • Der Einfluss des US-Special 301-Verfahrens auf die Immaterialgüterrechtsgesetzgebung ausländischer Staaten am Beispiel der jüngsten Entwicklungen im ukrainischen Urheberrecht, in: GRUR Int. 2019, 543−550 [The Impact of US Special 301-Policy on foreign IP Legislation: Ukraine].
  • Die GbR als Rechtsverfolgungs-Konsortium (gemeinsam mit Reiner), in Vorbereitung [The German Civil Law Company as an Instrument for Private Law Enforcement; co-author: Reiner; in Preparation].

Sonstiges:

  • Europa: Rechts- oder Schicksalsgemeinschaft?, Thesenpapier zum X. Internationalen Förder-Kongress Junge Wissenschaft und Wirtschaft der Hanns Martin Schleyer-Stiftung, Berlin, 14./15.5.2018 [The European Union: Community of Rights or Community of common Destiny? – Thesis Paper for the 10th annual Congress on young Science and Business of the Hanns Martin Schleyer-Foundation, Berlin, 14th/15th May 2018].
  • Fachberatung Danmarks Radio – „Historie og Perspektiv – Rejsen til slagmarken: Østfronten“ (dänische Fernsehdokumentation über Freiwillige des „Frikorps Danmark“ in der Waffen-SS 1941−1945), Erstausstrahlung 12.12.2018 [Battlefield Excursions: Eastern Front – Interviewee for Danmarks Radio Broadcast on Danish Waffen-SS-Volunteers in the East 1941–1945].
  • Wahlstation an der Deutschen Botschaft Kampala/Uganda, in: JuS 08/2019, 25–28 [Field Report: Legal Clerkship at the German Embassy Kampala, Uganda].