Attorney Detail Banner
Back to Attorneys
Hubler, Anna-Katharina
Direct Tel: +49 621 43298-6019
Mannheim
Tel: +49 621 43298 6000 Fax: +49 621 43298 6100

Anna-Katharina Hübler ist seit 2017 Rechtsanwältin im Mannheimer Büro von Quinn Emanuel. Sie berät Mandanten auf dem Gebiet des Patentrechts sowie bei Prozessen mit kartellrechtlichem Hintergrund.

Anna-Katharina studierte an der Universität Heidelberg und wurde anschließend zu einem völkerrechtlichen Thema an der Universität Freiburg promoviert. Während der Promotion war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Praxisgruppe Private Clients einer deutschen Sozietät sowie am Institut für öffentliches Recht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung (Prof. Dr. Silja Vöneky) der Universität Freiburg. Nach ihrem Referendariat mit Stationen u.a. bei Quinn Emanuel und in der Praxisgruppe Glücksspielrecht einer deutschen Kanzlei absolvierte sie 2017 das zweite juristische Staatsexamen am Oberlandesgericht Karlsruhe.

  • Oberlandesgericht Karlsruhe
  • (Zweite juristische Staatsprüfung, 2017)
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • (Dr. iur., magna cum laude, 2016)
  • Ruprecht-Karls Universität Heidelberg
  • (Erste juristische Prüfung, 2012)
    • Studentische Zeitschrift für Rechtswissenschaft (StudZR)
      • Chefredakteurin
    • Philip C. Jessup International Law Moot Court Competition
      • Finalist German National Rounds
      • Hardy C. Dillard Award Best Combined Memorials
Rechtsanwaltskammer Karlsruhe
  • Deutsch
  • Englisch
  • Staatliche Verhaltenspflichten im völkerrechtlichen Katastrophenfall (Berlin: Duncker & Humblot 2017)
  • International Disaster Response to a Global Health Emergency, Freiburger Informationspapiere zum Völkerrecht und öffentlichen Recht (Freiburg: 2015)
  • Vöneky/Beylage-Haarmann/Höfelmeier/Hübler (Hrsg.), Ethik und Recht - Ethisierung des Rechts/Ethics and Law - The Ethicalization of Law (Berlin, Heidelberg: Springer 2013)
  • Hübler/Teetzmann, Referendarexamensklausur - Öffentliches Recht: Verfassungsrecht und Staatshaftungsrecht – Geben und Nehmen von Sitzplätzen im Gerichtssaal, JuS 11/2013, 1014-10