Attorney Detail Banner
Back to Attorneys
Ruster, Andreas
Direct Tel: +49 40 89728 7009
Hamburg
Tel: +49 40 89728 7000 Fax: +49 40 89728 7100

Dr. Andreas Ruster ist Rechtsanwalt im Hamburger Büro von Quinn Emanuel. Er ist auf die Führung nationaler und internationaler Prozesse mit kartellrechtlichem Hintergrund spezialisiert. Dr. Ruster verfügt über Erfahrung in großvolumigen Verfahren sowohl auf Kläger- als auch auf Beklagtenseite. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Kartellschadensersatzrecht, dem er sich bereits in Studien in Deutschland, Großbritannien und Frankreich gewidmet hat.

Daneben vertritt Dr. Ruster Mandanten in patentrechtlichen Streitigkeiten. Er hat an Prozessen in unterschiedlichen Branchen mitgewirkt (insbesondere High Tech, Telekommunikation, Medizinprodukte, Maschinenbau). Dr. Ruster wurde summa cum laude mit einer Arbeit zum US-amerikanischen und europäischen Patentrecht im Bereich der Biotechnologie promoviert.

Vor seiner Zeit bei Quinn Emanuel war Dr. Ruster als Rechtsanwalt im Hamburger Büro einer führenden amerikanischen Kanzlei tätig. Zuvor hat Dr. Ruster im Laufe seiner juristischen Ausbildung Erfahrungen in unterschiedlichen internationalen Sozietäten in Deutschland und den USA gesammelt.

  • Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg
  • (Zweites juristisches Staatsexamen, Prädikat und Ranking #1)
  • Humboldt-Universität zu Berlin
  • (Dr. iur., summa cum laude)
  • King’s College London
  • (LL.M., distinction/Top 1%)
  • Université Paris II Panthéon-Assas
  • (maîtrise en droit, distinction/Top 1%)
  • Humboldt-Universität zu Berlin und Universität zu Köln
  • (Erstes juristisches Staatsexamen, Prädikat und Ranking #1)
Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg
  • Englisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Latham & Watkins LLP
    Associate

 

  • Lehrbeauftragter, Leuphana Universität Lüneburg
  • Lehrbeauftragter, PFH Göttingen
  • In for a Penny, in for a Pound? Legal Privilege as a Shield against Disclosure in European Private Competition Litigation? (mit S. von Massow), Journal of European Competition Law & Practice 2020
  • Die Mietpreisbremse als Wegbereiter für das Zessionsmodell, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 27. November 2019, Az. VIII ZR 285/18, NZM 2020, 52-53
  • Der zeitliche Anwendungsbereich des § 33g GWB. Ein fiktives Streitgespräch (mit R. Lahme), NZKart 2019, 645-650
  • Zur Berechnung der Verjährungshemmung nach § 209 BGB, NZKart 2019, 544 (mit R. Lahme)
  • Die rückwirkende Heilung schwebend unwirksamer EU-Auslandszustellungen, NJW 2019, 3186-3187
  • Das ungeschriebene Merkmal der Kartellbefangenheit, NZKart 2019, 196-201 (mit R Lahme)
  • Kartellregress, in: Stancke/Weidenbach/Lahme (Hrsg.), Kartellrechtliche Schadensersatzklagen. Deutscher Fachverlag, Fachmedien Recht und Wirtschaft (1 Aufl. 2017; 2. Aufl. in Vorb. für 2020)
  • Zugang zu Informationen, in: Stancke/Weidenbach/Lahme (Hrsg.), Kartellrechtliche Schadensersatzklagen. Deutscher Fachverlag, Fachmedien Recht und Wirtschaft (1. Aufl. 2017; 2. Aufl. in Vorb. für 2020)
  • Patentschutz für menschliche Stammzellen. Eine rechtsvergleichende Untersuchung der ethischen und ökonomischen Grenzen der Patentierung pluripotenter Stammzellen. Mohr Siebeck (2015)
  • Studienvereinigung Kartellrecht
  • Competition Litigation Forum