Attorney Detail Banner
Back to Attorneys
Werlen, Dr. Thomas
Direct Tel: +41 44 253 8080, Direct Fax: +41 44 253 80 01
Zurich
Tel: +41 44 253 80 00 Fax: +41 44 253 80 01

Prof. Dr. Thomas Werlen ist Managing Partner des Zürcher Büros von Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan und verfügt über einen ausserordentlichen Erfahrungsschatz in grenzüberschreitenden Rechtsstreitigkeiten sowie im Wirtschaftsstrafrecht und internen Unternehmensuntersuchungen. Er gehört daneben zu den international renommiertesten Experten für nationales und internationales Finanz- und Kapitalmarktrecht

Sein Doktorat absolvierte Thomas Werlen an der Universität Zürich und anschliessend den LL.M. an der Harvard University. 1991 erlangte er seine Anwaltszulassung in Zürich und wurde 1997 auch in New York zugelassen. Vor seiner Zeit bei Quinn Emanuel war Thomas Werlen Mitarbeiter und Partner in  internationalen Wirtschaftskanzleien in New York und London (Cravath; Davis Polk; Allen & Overy) sowie auch General Counsel und Mitglied der Geschäftsleitung bei Novartis, einem global operierenden Pharmakonzern mit Sitz in Basel. In seiner Funktion bei Novartis führte er ein Team von 750 Anwälten und betreute verschiedenste Streitigkeiten in über 140 Ländern.

Bei Quinn Emanuel Zürich vereint er nun seine Expertise in internationalen Unternehmen und Anwaltskanzleien und seine fundierten finanz- und kapitalmarktrechtlichen Kenntnisse mit Prozessführung. Zu seinen aktuell grössten Fällen zählen die Verteidigung der FIFA gegenüber den Amerikanischen und Schweizerischen Behörden sowie die Vertretung der SWH im Fall Sika. Es zählen ebenfalls einige der grössten Schweizer Bank- und Finanzinstitute zu seinen Klienten, die er im Streitfall mit den U.S. Behörden im Zusammenhang mit dem U.S. Programm für Schweizer Banken oder der Banken-Kategorisierung I berät.

Thomas Werlen ist seit 1996 als Dozent im Bereich Finanz-, und Gesellschaftsrecht an der Universität Zürich und St. Gallen tätig und wurde von der Universität St. Gallen im 2013 zum Privatdozenten und im 2017 zum Co-Direktoren des Executive M.B.L.-HSG ernannt. Im Jahre 2019 wurde ihm von der Universität St. Gallen die Professorenwürde verliehen. Er ist ebenso Mitglied des Expertenpanels von P.R.I.M.E. Finance (Panel of Recognised International Market Experts in Finance) und der Berufungskommission von SIX Swiss Exchange AG.

Ausgewählte aktuelle öffentliche Themen:

  • FIFA - Lead Counsel der Federation Internationale de Football Association (FIFA) im Zusammenhang mit Ermittlungen des US-Justizministeriums und der schweizerischen Strafverfolgungsbehörden wegen mutmaßlicher Bestechung und Korruption in der internationalen Fußballwelt.
  • Schenker-Winkler Holding - Vertretung des Mehrheitsaktionärs von Sika AG in verschiedenen Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem milliardenschweren Streit um Sika / Saint-Gobain als bitterste Übernahmeschlacht in Europa bezeichnet, einschließlich Beratung im Zusammenhang mit Streitigkeiten mit dem Management der Sika AG; Verteidigung eines vom Kunden ernannten Direktors gegen die Pflichtansprüche des Direktors durch den Bill and Melinda Gates Foundation Trust und Cascade Investments; sowie ein spezielles Prüfungsverfahren, das Minderheitsaktionäre der Sika AG eingeleitet haben.
  • Trafigura - Lead Counsel des globalen Ölhandelsunternehmens in verschiedenen Angelegenheiten, einschließlich einer strafrechtlichen Untersuchung des Bundesamtes für Staatsanwaltschaft; eine strafrechtliche Untersuchung der Staatsanwaltschaft in Genf gegen ein anderes Handelsunternehmen nach einer Zivilklage gegen mehrere Handelsunternehmen in den USA im Auftrag von PDVSA, dem staatlichen venezolanischen Öl- und Erdgasunternehmen; und strafrechtliche Ermittlungen gegen einen ehemaligen Mitarbeiter, der im Rahmen der Lava-Jato-Ermittlungen in Brasilien wegen Bestechung für schuldig befunden wurde.
  • EFG International - Leitender Berater einer der größten Privatbanken der Schweiz bei der Ermittlung des DOJ über Steuerhinterziehung durch US-Steuerzahler unter Verwendung des Schweizer Bankwesens Industrie. EFG war eine von über 100 Schweizer Banken, die am DOJ-Swiss-Programm zur Beilegung von Streitigkeiten mit dem DOJ teilgenommen haben. Die Bank erhielt eine Nicht-Strafverfolgungsvereinbarung und eine der günstigsten Vergleiche im Programm. Vertretung der EFG im Zusammenhang mit einem komplexen regulatorischen und vertraglichen Streitfall im Zusammenhang mit einem Darlehen in Höhe von 200 Mio. USD an eine Versicherungsgesellschaft.
  • World Boxing Super Series - Vertretung eines in der Schweiz ansässigen Veranstalters eines Boxturniers im Zusammenhang mit Streitigkeiten in Bezug auf wichtige vertragliche Verpflichtungen aus Vereinbarungen veranstaltet hochkarätige Boxkämpfe.
  • Asia League - Vertretung der in Hongkong ansässigen Asia League Ltd. in Verhandlungen mit der FIBA ​​(International Basketball Federation) im Zusammenhang mit dem Wettbewerbsprojekt Asia League, der ersten internationalen Basketballliga in Asien.
  • TEAM Marketing - Vertretung des Veranstalters des renommiertesten Klubfußballereignisses der Welt, der UEFA Champions League (Union of European Football Associations), im Zusammenhang mit Corporate Governance und potenziellen Rechtsstreitigkeiten.
  • Finacor - Vertretung des Broker-Dealers im Zusammenhang mit seiner Teilnahme am US-Department des Steuerprogramms der Justiz für Schweizer Banken.
  • Romanello - Repr Beteiligung des in Russland ansässigen Fonds an einem komplexen Finanzstreit zwischen dem deutschen Finanzier Lars Windhorst und seiner Investmentgesellschaft Sapinda, an dem mehrere europäische und weltweite Gerichtsbarkeiten beteiligt sind, darunter Großbritannien, Luxemburg, Deutschland, Monaco und die Schweiz.
  • MSI - Vertretung eines in den USA ansässigen Ingenieurs Unternehmen im Zusammenhang mit mutmaßlichem Betrug gegen Dmitry Rybolovlev, einen reichen Geschäftsmann in Zivil- und Strafverfahren in der Schweiz. Im gleichen Zusammenhang die Koordination von Durchsetzungsmaßnahmen gegen die gegnerische Seite in verschiedenen Gerichtsbarkeiten.
  • Swarovski - Vertretung eines der weltweit bekanntesten Luxus- und Schmuckunternehmen in einem potenziellen Patentverletzungsverfahren.
  • ABB - Vertretung des globalen Ingenieurunternehmens im Zusammenhang mit einer Patentlizenzvereinbarung bestreiten. Zurückbehalten zur Durchführung einer vorprozessualen Risikobewertung in Bezug auf potenzielle Ansprüche nach deutschem Vertrags- und Patentrecht.


Ausgewählte aktuelle vertrauliche Angelegenheiten:

  • ​Vertretung eines globalen Kommunikationsdienstleisters in einem Joint-Venture-Aktionärsstreit.
  • Vertretung eines Schweizer UHNWI gegen einen im Nahen Osten ansässigen Private Equity-Fonds.
  • Vertretung eines in Luxemburg ansässigen Family Offices in Bezug auf wesentliche Zivilklagen und Strafverfahren in der Schweiz.
  • Vertretung eines Schweizers Herstellung innovativer Sportbekleidung in einem komplexen arbeitsrechtlichen Streit gegen seinen ehemaligen IT-Leiter, der wegen Nichterfüllung entlassen wurde.
  • Beratung eines Sportmanagement-Unternehmens in allen Belangen seiner Tätigkeit im Motorsport, einschließlich eines Vertragsstreits zwischen einem angehenden Formel-1-Fahrer und sein ehemaliges Rennteam.
  • Vertretung eines schweizerisch-türkischen Unternehmers in einem Schweizer Strafverfahren wegen angeblicher Veruntreuung und Fälschung.
  • Vertretung einer Schweizer Bank im Zusammenhang mit einer internen Untersuchung bestimmter Bankkunden im Zusammenhang mit SEC- und griechischen Untersuchungen zu angeblichen FCPA-Verstößen von Novartis und bestimmte ehemalige Mitarbeiter von Novartis.
  • Re Vorlage einer Schweizer Bank im Zusammenhang mit zwei Anträgen auf Vorlage von Bankunterlagen durch wirtschaftlich Berechtigte von zwei geschlossenen Bankkonten, die in den „Panama Papers“ erwähnt wurden.
  • Vertretung eines El Salvador UHNWI im Zusammenhang mit Ermittlungen in den USA und in der Schweiz.
  • Vertretung eines Herstellers von Fernseh- und audiovisuellen Produkten in einem Streit gegen ein bedeutendes Warenhandelsunternehmen wegen eines Streits über Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Kauf und Verkauf von Waren sowie für andere Rohstoffe für die Produktion von Waren im Mittelmeerraum und in Afrika.
  • Vertretung eines globalen Unternehmens für Managementberatung und professionelle Dienstleistungen gegen ein Schweizer Bauunternehmen in einem schiedsgerichtlichen Streit über Schäden, die durch Ausfall / Unterbrechung von IT-Diensten entstehen und den Betrieb in lateinischer Sprache beeinträchtigen America.
  • Vertretung eines Staatsfonds im Nahen Osten im Zusammenhang mit schweizerischem Gesellschaftsrecht / Corporate Governance-Fragen und einer aufsichtsrechtlichen Untersuchung gegen eine ihrer Tochtergesellschaften in der Schweiz.
  • Vertretung eines Hauptaktionärs eines Medienrechtsunternehmens in einem umstrittenen Übernahmestreit.
  • Vertretung eines Schweizers Hersteller von Schienenfahrzeugen, Vertretung vor dem OFAC im Zusammenhang mit geplanten Geschäftskontakten mit einer juristischen Person im Iran.
  • Beratung eines schweizerischen UHNWI im Zusammenhang mit der Wiedererlangung bestimmter Kunstwerke. Vertretung eines internationalen Medienunternehmens in einer multidisziplinären Insiderhandelsuntersuchung in der Schweiz und in Deutschland.
  • Vertretung eines der Erben des Erbes eines bekannten Wissenschaftlers gegen die anderen Erben im Zusammenhang mit der Erlangung eines angemessenen Anteils des Erbes in verschiedenen Gerichtsbarkeiten.
  • Vertretung eines Betreibers von Schüttgutschiffen in Genf und seines alleinigen Direktors im Zusammenhang mit Zivil- und strafrechtliche Verfolgung des ehemaligen Inhabers und Geschäftsführers der Gesellschaft wegen Veruntreuung von Geldern und Betrug der Gesellschaft.
  • Alleiniger Schiedsrichter in einem grenzüberschreitenden Streit über Finanztransaktionen nach den Schweizer Regeln für internationale Schiedsgerichtsbarkeit.
  • wertvolle Personen aus der Golfregion in Verhandlungen mit einer der grössten Schweizer Bankengruppe s.Beratung der von G-20 eingerichteten Schweizer Marktteilnehmergruppe (MPG) hinsichtlich der Machbarkeit, den bestehenden Schweizer Franken Libor durch einen alternativen Referenzsatz zu ersetzen, und der Auswirkungen eines solchen Übergangs auf bestehende Verträge, die sich auf den Schweizer Franken Libor beziehen Risikobewertungen für Schweizer Banken in Bezug auf ihr Verhalten und ihre Geschäfte mit US-Kunden.
  • Tätig als führender Experte für ein multinationales Pharmaunternehmen in einem erfolgreichen internationalen Schiedsverfahren im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar im Zusammenhang mit einem Lizenzvertragsstreit. Vertretung eines multinationalen Unternehmens im Zusammenhang mit einem mutmaßlichen Verstoß gegen den FCPA.
  • Vertretung einer Bank in einem Rechtsstreit aus dem OSLA mit Eine andere Bank. Vertretung eines großen multinationalen Unternehmens bei der Einziehung von Vermögenswerten bei Finanzinstituten in der Schweiz.
  • Vertretung einer Gruppe von Schifffahrtsunternehmen im Rahmen einer aufsichtsrechtlichen Bankenuntersuchung, einschließlich Verwaltungsverfahren großes Industrieunternehmen im Falle eines Fehlverkaufs von Finanzprodukten.
  • Beteiligt als Schlüsselexperte für die Auslegung des ISDA-Rahmenvertrags im Zusammenhang mit der Insolvenz eines Finanzinstituts.
  • Beteiligt an der manipulationsbezogenen Bewertung von Forderungen in Bezug auf FX, LIBOR und CDS die USA und Europa.
  • Führte eine frühe Fallbewertung für ein hohes Maß h-ranking Manager einer bekannten internationalen Bank für Beschäftigungsfragen.
  • Universität Zürich
    (Lic. iur., 1989)
  • Universität Zürich
    (Dr. iur., 1994)
  • Harvard University
    (LL.M., 1995)
  • Universität St. Gallen
    (Prof., 2019)
Zugelassen als Rechtsanwalt in Zürich und New York
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Spanisch
  • Novartis:
    • Group General Counsel, 2006-2011
    • Mitglied, Exekutivkomitee, 2007-2011
  • Allen & Overy:
    • Partner, 2001-2005
  • Davis Polk & Wardwell LLP:
    • Senior Associate, 2000-2001
  • Cravath, Swaine & Moore LLP:
    • Senior Associate, 1999-2000 (Büro in London)
    • Associate, 1995-1999 (Büro in New York)
  • Ehemaliger Co-Vorsitzender, Ausschuss für Bankrecht, IBA
  • Ehemaliger Co-Vorsitzender, Capital Markets Forum, IBA
  • Ehemaliges Mitglied der Redaktion, Butterworths Journal of International Banking and Finance Law
  • Ehemaliges Mitglied des Regulatory Board der SIX Swiss Exchange AG (2008 - 2012)

Bücher

  • "Kapitalmarkt – Recht und Transaktionen XIV", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2019
  • "Kapitalmarkt – Recht und Transaktionen XIII", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2018
  • Aspekte der US-amerikanischen Securities Laws (mit S. Sulzer), in: Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt (Hrsg. Habersack/Mülbert/Schlitt), 4. Aufl., Frankfurt 2018
  • “Exposure to U.S. Litigation – Myth of Reality for European Businesses?” in: US Litigation Today: Still a Threat For European Businesses or Just a Paper Tiger?, Veröffentlichungen des Schweizerischen Instituts für Rechtsvergleichung Vol. 85, Hrsg. Andrea Bonomi, Krista Nadakuvakaren Schefer (eds), Schulthess Verlag, Genf/Zürich/Basel 2018
  • Set-Off Law and Practice – An International Handbook (Edited by William Johnston, Thomas Werlen, Assistant Editor Frederick Link), 3rd Edition, Oxford University Press, 2018
  • "Kapitalmarkt – Recht und Transaktionen XII", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2017
  • "Kapitalmarkt – Recht und Transaktionen XI", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2016
  • "Kapitalmarkttransaktionen X", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2015
  • "Kapitalmarkttransaktionen IX", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2014
  • "Kapitalmarkttransaktionen VIII", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2013
  • Aspekte der US-amerikanischen Securities Laws (mit S. Sulzer), in: Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt (Hrsg. Habersack/Mülbert/Schlitt), 3. Aufl., Frankfurt 2013
  • "Kapitalmarkttransaktionen VII", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2012
  • Das Schweizerische Bankgeschäft, Herausgeber: Emch/Renz/Arpagaus, 7. Auflage, Zürich 2012, Alleinautor von Teil 5 Investmentbanking und Handel (Kapitalmarktrecht (Primär- und Sekundärmarkt sowie Derivatgeschäfte)) (mit Ausnahme der Unterabschnitte V- VIII)
  • "Kapitalmarkttransaktionen VI", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2011
  • "Kapitalmarkttransaktionen V", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2010
  • Set-Off Law and Practice – An International Handbook (Edited by William Johnston, Thomas Werlen), 2nd Edition, Oxford University Press, 2010
  • "Kapitalmarkttransaktionen IV", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2009
  • "Kapitalmarkttransaktionen III", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2008
  • Aspekte der US-amerikanischen Securities Laws, in: Unternehmensfinanzierungen am Kapitalmarkt – Herausgeber: Habersack/Mülbert/Schlitt, 2.Aufl., Frankfurt 2008
  • "Kapitalmarkttransaktionen II", Herausgeber Werlen/Reutter, Zürich 2007
  • Set-Off Law and Practice – An International Handbook (Edited by William Johnston, Thomas Werlen), Oxford University Press, 2006
  • "Kapitalmarkttransaktionen", Herausgeber Werlen/Watter/Reutter), Zürich 2006
  • Aspekte der US-amerikanischen Securities Laws, in: Unternehmensfinanzierungen am Kapitalmarkt – Herausgeber: Habersack/Mülbert/Schlitt, Frankfurt 2005
  • Regulierung der derivativen Instrumente in den USA (Stand der Diskussion und Entwicklungstendenzen), pp. 39-112, in: Derivative Finanzinstrumente und Eigenmittel-vorschriften, Zürich 1995 (herausgegeben von Prof. Rolf H. Weber and Prof. Hirszowicz) (Band 34 – Schweizerische Schriften zum Bankenrecht)
  • 1992 ISDA Master Agreement, unter besonderer Berücksichtigung der Swapgeschäfte, Zürich 1995 (mit Prof. Zobl) (Band 33 – Schweizerische Schriften zum Bankenrecht)
  • Rechtsprobleme des bilateralen Netting, Zürich 1994 (mit Prof. Zobl) (Band 18 – Schweizerische Schriften zum Bankenrecht)
  • Dissertation: Konzeptionelle Grundlagen des schweizerischen Kapitalmarktrechts, Zürich 1994 (Band 23 – Schweizerische Schriften zum Bankenrecht)

Artikel

  • The Proposed Strengthening of Group Action in Swiss Civil Procedure (with R. Decurtins), CapLaw October 2018
  • An Update on International Arbitration and Financial Institutions (with J. Trubowitz), CapLaw July 2018
  • Employee Rights, Switzerland, Global Investigations Review, May 2018 (with J. Hertner)
  • A Brief Overview of the LIBOR Reform (with J. Trubowitz), CapLaw April 2018
  • Überblick über das US-Kapitalmarktrecht, pp. 65-81, in: St. Galler Handbuch zum Schweizer Finanzmarktrecht, Zürich / St. Gallen 2018 (mit Jonas Hertner) (Hrsg. Peter Sester, Beat Brändli, Oliver Bartholet, Reto Schiltknecht)
  • Cross-Border Transactions in Intermediated Securities: Switzerland Maintains its Lead (Part 2/2) (with J. Hertner and M. Wühler), CapLaw February 2018
  • Cross-Border Transactions in Intermediated Securities: Switzerland Maintains its Lead (Part 1/2) (with M. Wühler), CapLaw October 2017
  • Fragen im Zusammenhang mit Offenlegung von Rechtsfällen, in: Kapitalmarkt – Recht und Transaktionen XII, Zürich 2017 (hrsg. Thomas Reutter, Thomas Werlen)
  • The Enforcement of Clients’ Rights in the Draft Financial Services Act (FinSA) – Update (with M. Portmann and J. Hertner), CapLaw February 2017
  • U.S. Federal Reserve to Enforce U.S. Bank Resolution Regimes on Cross-Border Financial Contracts, Requiring Counterparties to Relinquish Default Rights (with J. Hertner), CapLaw September 2016
  • The EU Market Abuse Regulation (with J. Hertner), CapLaw July 2016
  • Draft Financial Services Act to Expand Clients’ Enforcement Rights vis-à-vis Financial Services Providers, Leaves Key Questions Unaddressed (with J. Hertner), CapLaw February 2016
  • Crowdfunding nach Schweizer Art – Rückbesinnung auf die Prinzipien der Kapitalmarktregulierung (mit Jonas Hertner), pp. 315-330, in: Recht im digitalen Zeitalter, Festgabe Schweizerischer Juristentag 2015 in St. Gallen, Zürich / St. Gallen 2015 (hrsg. im Auftrag der Rechtswissenschaftlichen Abteilung der Universität St. Gallen von Lukas Gschwend, Peter Hettich, Markus Müller-Chen, Benjamin Schindler, Isabelle Wildhaber).
  • Resolution of International Financial Disputes — Can Switzerland be a Key Player? (mit Jonas Hertner), pp. 593-602, in: Law & Economics — FS Peter Nobel zum 70. Geburtstag, Bern 2015 (hrsg. von Robert Waldburger, Peter Sester, Christoph Peter, Charlotte M. Baer).
  • ABN AMRO Bank NV v Bathurst Regional Council Rating Agencies’ Duty of Care to Investors (with Y. Gailani), CapLaw July 2014
  • Global Benchmarks in the Spotlight: An Overview of Investigations into LIBOR and Foreign Exchange Market Manipulations (with J. Hertner), CapLaw May 2014
  • Paradigmenwechsel in der Primärkapitalmarktregulierung (mit C. Rehm), in: Tagungsband Kapitalmarkttransaktionen IX, Zürich 2014
  • The Globalization of Class Actions (with J. Hertner), CapLaw November 2013
  • Update on Over-the-Counter (OTC) Derivatives Legislation in the EU, (with S. Sulzer), CapLaw April 2012
  • U.S. Securities and Exchange Commission issues final rules implementing the Dodd-Frank whistleblower provisions, (with S. Sulzer), CapLaw March 2011
  • Deutsche Bank loses first German High Court Case over Swaps, (with S. Sulzer), CapLaw February 2011
  • „Die Derivatregulierung im Nachgang zur Finanzkrise“ (mit S. Sulzer) in: "Kapitalmarkttransaktionen V", Herausgeber Reutter/Werlen, Zürich, Mai 2010
  • The U.S. Dodd-Frank Act - Implications for Foreign Private Issuers, (with S. Sulzer), CapLaw May 2010
  • Update on Over-the-Counter (OTC) Derivatives Legislation, (with S. Sulzer), CapLaw April 2010
  • Promoting a culture of compliance, in: The IN-HOUSE perspective, Volume 6, Issue 2, April 2010
  • Developments in Over-the-Counter (OTC) Derivatives Legislation, (with S. Sulzer), CapLaw March 2010
  • US Bankruptcy Court finds that Payment Conditionality is unenforceable under Section 2(a)(iii) of the ISDA Master Agreement, (with S. Sulzer), CapLaw January 2010
  • "Karriere in einer Anwaltskanzlei oder in einem Unternehmen? In: In-House Counsel in internationalen Unternehmen"; Herausgeber: Sylvie Hambloch-Gesinn, Beat Hess, Andreas Meier, Reto Schiltknecht, Christian Wind, Verlag: Helbing & Lichtenhahn, Basel 2010
  • Eliminating Broker Discretionary Voting for Director Elections - Impact on Foreign Private Issuers, (with S. Sulzer), CapLaw June 2009
  • U.S. Legislation on Over-the-Counter Derivatives, (with S. Sulzer), CapLaw May 2009
  • First Insider Trading Case Regarding Credit Default Swaps, (with S. Sulzer), CapLaw April 2009
  • Movements in the European Clearing Market, (with S. Sulzer), CapLaw April 2009
  • CDS Standardization Aims to Introduce More Clarity, (with S. Sulzer), CapLaw March 2009
  • Regulating Credit Default Swaps, (with S. Sulzer), CapLaw February 2009
  • Verantwortlichkeit der FINMA, in: Sonderausgabe GesKR zum Thema FINMA, February 2009 (mit S. Sulzer)
  • Weaknesses in the ISDA Master Agreement and the ISDA CSA, (with S. Sulzer), CapLaw February 2009
  • Enforceability of Standard Credit Default Swap Contracts, (with S. Sulzer), CapLaw January 2009
  • Erwerb eigener Aktien, in: Liber Amicorum for Rolf Watter, Nedim P. Vogt et al. (eds.), St. Gallen 2008, 493 – 511 (mit S. Sulzer)
  • "Festlegung von Entschädigungen der Verwaltungsrats- und Geschäftsleitungsmitglieder durch die Generalversammlung - eine Verbesserung der Corporate Governance?", in: SZW, Februar 2007 (mit A. Schnydrig)
  • Hedge Fund Activism, in: GesKR, Dezember 2006
  • Relevanz der EU-Marktmissbrauchsrichtlinie, in: Der Schweizerische Treuhänder, Schwerpunktnummer Kapitalmarktrecht, Oktober 2005
  • Emissionsbanken in der Pflicht – Lehren aus dem "Fall" Worldcom, in: Neue Zürcher Zeitung, 17 August 2005 (mit B. Bohr)
  • Liability of stock exchanges and other securities regulators, in: ZSR, Bd 124 (2005) II, 3rd Jurists' Forum, 2005 (with Ph. Wood)
  • Is the "International Practice of Law" the Practice of Genuine International Law?, in: Liber Amicorum for the 35th Anniversary of Bär & Karrer, Basel 2004
  • The EU Prospectus Directive – Content of the unified European Prospectus Regime and comparison with U.S. Securities Laws, in: EUREDIA, December 2004 (with D. Fischer-Appelt)
  • The EU Prospectus Directive – An overview of the unified European Prospectus Regime, Part 1 and Part 2, in: Butterworths Journal of International Banking and Financial Law, Volume 19 – No. 10, November 2004 and Volume 19 – No. 11, December 2004 (with D. Fischer-Appelt)
  • Die Neuregelung des Europäischen Primärkapitalmarktrechts durch die Prospektrichtlinie. Anstoss zur Revision des schweizerischen Kapitalmarktrechts, in: FS Zobl, Zürich 2004
  • Modernising Collateralisation Laws in International Financial Markets, in: International Bar Association Committee E News, September 2003
  • Gelten US-Gesetze auch in der Schweiz?, in: Neue Zürcher Zeitung, p. 28., 22 März 2003 (mit A. Taormina)
  • Deutsche Anwälte von Regeln der SEC weitgehend verschont, in: Börsen-Zeitung, 28 January, 2003
  • Ongoing Disclosure Obligations in the US and Germany, Practising Law Institute, December 2002 (with M. DeFilippo)
  • Die Going-Public-Grundsätze der Deutschen Börse AG, in: AG, September 2002, p. 478-489 (mit M. Schlitt)
  • Close-Out Netting in Brazil, in: International Bar Association Committee E News, September 2002 (with C. Cortez)
  • The Present and Future of the Use of Collateral in International Transactions, with a Particular Focus on Switzerland, in: Swiss Reports Presented at the XVIth International Congress of Comparative Law, July 2002
  • Veröffentlichung beim Börsengang eingeschränkt, in: FAZ, 7 May 2002 (with M. Schlitt)
  • The 2002 Model Netting Act: A Solution for Insolvency Uncertainty, in: Butterworths Journal of International Banking and Financial Law, April 2002 (with S. Flanagan)
  • Due Diligence Procedures for U.S. Public Offerings, Practising Law Institute Course Handbook, December 2001 (with J. Golden)
  • A new currency for Europe - United States, Euro Bulletin, Capital Markets Forum of the IBA, May 1999
  • Legal Implications of EMU on Derivatives Transactions and the U.S. Approach, Butterworths Journal of International Banking and Financial Law, March 1999
  • Legal Implications of EMU on Derivatives Transactions and the U.S. Approach, International Business Lawyer, January 1999
  • The Euro (with D. Cunningham), in: 30th Annual Institute on Securities Regulation, Practising Law Institute 1999
  • ISDA Netting Opinions, in: Swaps and other Derivatives in 1998, Practising Law Institute (with D. Cunningham)
  • ISDA offers standard documents for Credit Swaps, in: International Financial Law Review, May 1998 (with D. Cunningham and B. Jones)
  • The US prepares for European EMU, in: International Financial Law Review, December 1997 (with D. Cunningham), reprinted in: Current Developments in the European Capital Markets, The Impact of a Single Currency, p. 81-89, Practising Law Institute 1998
  • Risk Reduction through Multibranch Netting, in: Derivatives Handbook, Risk Management and Control (ed. Robert J. Schwartz and Clifford W. Smith), New York, 1997 (with D. Cunningham)
  • ISDA Netting Opinions, in: Swaps and other Derivatives in 1997, Practising Law Institute (with D. Cunningham)
  • Cross-border Insolvencies in Search of a Global Remedy, in: International Financial Law Review, December 1996 (with D. Cunningham)
  • The Model Netting Act, A Solution for Insolvency Uncertainty, in: Futures & Derivatives Law Report, November 1996 (with D. Cunningham)
  • Providing a Legal Basis for Repurchase Transactions in the US, in: International Financial Law Review, April 1996 (with D. Cunningham)
  • Derivatives and the Reduction of Credit Risk, in: International Financial Law Review, January 1996 (with D. Cunningham)
  • ISDA Netting Opinions, in: Swaps and other Derivatives in 1996, Practising Law Institute (with D. Cunningham)
  • Wie schutzbedürftig ist der Käufer von OTC-Derivaten?, in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 152, 4 Juli 1995
  • Schweizerisches Kapitalmarktrecht als Anlegerschutzrecht?, 270ff., in: SZW, Sonderausgabe zum Kapitalmarktrecht, Mai 1995
  • Ausländische Anlagefonds und das revidierte Anlagefondsgesetz, in: INVEST, April 1995
  • Risikofonds unter dem revidierten Anlagefondsgesetz, in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 25, 31 Januar 1995
  • Durchsetzbarkeit bilateraler Nettingsysteme, in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 249, 26 Oktober 1993 (mit Prof. Zobl)

Ausgewählte Präsentationen

  • Annual Conference of P.R.I.M.E. Finance in The Hague (recurring presentations at annual general meetings 2013 – 2018 on various topics of actual relevance)
  • Traphagen Distinguished Alumni Speakers Series, Harvard Law School, October 2015
  • Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession, November 2013
  • Co-Direktor des EMBL-Programms an der Universität St. Gallen, (seit Juni 2017)
  • Stellvertretendes Mitglied der Beschwerdestelle der SIX Swiss Exchange AG (seit September 2013)
  • Privatdozent für Finanz- und Kapitalmarktrecht, Universität St. Gallen (seit November 2012)
  • Universität Zürich: Dozent für Corporate Governance, Finanz- und Bankrecht (seit 1996)
  • Mitglied des Expertengremiums von P.R.I.M.E. Finanzen (seit 2012)
  • Mitglied, European Advisory Board, Capital Markets Law Journal
  • Mitglied des Best Lawyers Advisory Board
  • Mitglied des Beirats der Universität Bologna Law Review
  • Mitglied, Beirat, European Journal of Risk Regulation
  • Mitherausgeber von CapLaw, dem von Swisslex herausgegebenen Newsletter zum Kapitalmarktrecht